RADHAUS Ingolstadt – Corporate Design

Einen Style Guide schaffen, mit dem der Marktführer fest im Sattel sitzt.

Radhaus_Corporate_Design_Header

Das Ziel: Die Marktführerschaft in der Region visuell verdeutlichen.

Die Aufgabe: Das Corporate Design überarbeiten. Einen Style Guide für sämtliche Medien schaffen.

Was haben wir gemacht? Logo, Farben, Typografie, Bildsprache und Tonalität weiterentwickelt, Gestaltung Point of Sale, Anzeigenvorlagen (Templates).

Adresse: www.radhaus.de

Mit viel Schwung unterwegs: Das Radhaus Ingolstadt ist mit 7.000 m2 Gesamtfläche und 90 Mitarbeitern der größte Fachhändler in der Region.

Der Weg zum Ziel

Das Radhaus positioniert sich als Nummer eins im Markt. Das neue Corporate Design macht dies auf den ersten Blick sichtbar – und sorgt für eine einheitliche Gestaltung über alle Medien hinweg.

Wie tritt ein Marktführer auf? Bei einem Unternehmen, das am großen Rad dreht, müssen alle kleinen Rädchen der visuellen Kommunikation stimmig ineinander greifen. Mit dem gut eingeführten Logo haben wir uns intensiv befasst. Durch leichte Anpassungen bei Farbe und Typografie ist es nun moderner und kraftvoller. Um Stärke zu transportieren und die Wiedererkennung zu erhöhen, gibt es nun ein neues rotes Designelement, das flexibel auf den einzelnen Anwendungen platziert wird – und das auch am lebhaften Point of Sale klare Signale aussendet.

Radhaus Corporate Design Logo Bildsprache
Radhaus Corporate Design Poster

In welcher Bildsprache und welcher Tonalität tritt der Marktführer auf? Nach intensivem Austausch mit dem Kunden haben wir die Freude am Rad und am Radfahren und die damit verbundene Lebensqualität in den Vordergrund gerückt. Die Zielgruppen werden nun viel emotionaler angesprochen. Die Aussagen „Größte Auswahl in der Region“ und „6.000 Räder auf Lager“ werden auf allen Medien mitgeführt.

Die neuen Anzeigenvorlagen beispielsweise lassen viel Weißraum zu und setzen die Imagebilder optimal in Szene. Die Produktplatzierung erfolgt nach klaren Regeln, so dass das Erscheinungsbild Größe ausstrahlt und klar macht, dass hier von der Pole Position gestartet wird. Kommunikation auf konsequenten Wegen! Owei grodaus!

Radhaus Corporate Design Anzeigen Kollage

Mit freundlicher Strenge erinnert uns Adverma immer wieder daran, dass wir beim Umgang mit dem Style Guide selbst konsequent sein müssen. Schön, wenn eine Agentur Grenzen setzen kann.

— Fritz Reischl, Geschäftsführer bei RADHAUS GmbH

Sie wollen mehr wissen?